Man hat sich ein Logo gekauft, von einem Bekannten, Freundin/Freund bauen lassen oder schlichtweg selbst gezaubert. Und spätestens beim Erstellen der Geschäftsdrucksorten oder einfach gesagt der Vsitenkarte merkt man: Irgendwie fehlt da was! Also begibt man sich, voller Motivation, auf eine Reise. Einige Selbstversuche später setzt man sich mit Farben auseinander.

Ja es gibt mehr als ROT, BLAU und GRÜN, definitiv. Man stellt fest, dass Geschmack langfristig zu wenig ist, um als Auswahlkriterium zu fungieren. Ein wenig schaumgebremst ändert man die Strategie und wendet sich den Schriften zu.

Das ist sicher leichter! Wirklich?

Grotesk was und San Serif, wie? Ach, was sind denn wieder Script Fonts und warum soll man die nicht großschreiben?

Kennt ihr das Gefühl, sich in gefühlten tausend Stunden Recherche und der Fülle an Möglichkeiten zu verlieren?

Bis man zum Schluss den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht und seine Reise frustriert aufgibt?

Das Gefühl, dass sein “Gesicht” nach außen nicht stimmig und irgendwie nicht fertig ist, das bleibt und schwingt bei jedem Versuch, sichtbar zu werden, mit. Viele zögern so ihrer Sichtbarkeit hinaus und verstecken sich. Das Selbstvertrauen leidet.

Die Tatsache, dass das LOGO nur ein Teil des Ganzen ist und ohne die anderen Teile nicht wirklich funktioniert, wird oft gar nicht bis undeutlich kommuniziert.

Ohne die Welt drum herum ist es nur ein Symbol wie viele. Erst das Zusammenspiel von Farben- Fonts-Bildwelt und LOGO lassen alles harmonisch wirken und erschaffen ein wunderbares “Gesicht”!

Einige Male bekam ich schon Anfragen von Selbstständigen, die genau von so einer Reise zurückkamen.

„Monika, ich habe schon ein Logo und weiß nicht wie ich jetzt ein gutes harmonische „Gesicht“ (Brand) für mein Business hinbekomme. Es stimmt etwas nicht, aber ich kann es nicht greifen! Kannst du mir da helfen?“

Logo only - fehlen des gesamtkonzepts
Logo Sabine kochts
Logo vitalschmiede

Logos sind nicht meinem kreativen Kopf entsprungen – das waren andere kreative  Grafiker ;)

Ja das kann ich, tatsächlich.

Wenn zum Beispiel ein Logo vorhanden ist, das man verwenden kann und darf. Ihr fragt euch jetzt, warum „darf“?

Bevor ihr über eine Veränderung nachdenkt (speziell, wenn ihr auch das Logo verändern wollt- Farbe, Form usw.), müsst ihr abklären, ob ihr die Nutzungsrechte für euer Logo habt und auch Veränderungen damit anstellen dürft! Also vorher Nutzungsrechte checken. In diesen wird festgelegt, was ihr tun dürft und was nicht! Solltet ihr diese nicht haben, bitte schriftlich anfordern (ist meistens mit Kosten verbunden).

Ohne diese Nutzungsrechte wird kein seriöser Grafiker Hand anlegen an eure Logos. Denn man macht sich dann strafbar (klagbar), ihr und der Grafiker. Ist das geklärt, kann man mit der Arbeit beginnen.

Nun sprechen wir über Ziele, Werte, Kunden und eure Dienstleistung. Daraus ergibt sich der Faden für den Kreativprozess. Plötzlich fühlt es sich für Euch ganz leicht an und ihr seid wieder motiviert, habt Spaß mich beim Kreativprozess zu begleiten und wartet sehnsüchtig auf eure Designs – die Ideen, die ich mitbringe.

Der Wald lichtet sich und wir gehen gemeinsam entspannt über die Ziellinie. Ein wunderschönes neues „Gesicht“ erblickt das Licht der Welt: In sich stimmig und harmonisch abgestimmt. Plötzlich fühlt sich euer vorhandenes Logo nicht mehr wie ein Fremdkörper an. Nein, es ist der Star im Gesamtkonzept.

Dieses Gefühl, stärkt das Vertrauen und lässt euch mutig voran gehen mit eurem Business.

Damit ihr euch das auch besser vorstellen könnt, darf euch drei sehr gute Beispiele dafür zeigen.

Meine Vorgabe waren die Logos meiner Kundinnen. Ihre Emotionen, Ideen und Wünsche.

Wunderbare Brand”gesichter” sind entstanden. Mit einem kleinen Leitfaden zu Benutzung ihres nun neu entstandenen Corporate Design sind sie in die Umsetzung ihrer Geschäftsrucksorten (oder haben diese bei mir in Audtrag gegeben) gegangen. Nun lässt sich alles gleich und einfach in andere Medien implementieren, mit viel Freude und Spaß!

Corporate Design Bioresonanz marchfeld sternloscreative
Corporate_Design_sabine_kochts_sternloscreative
Corporate Design Vitalschmiede sternloscreative

Logos wurden NICHT von mir designt. Alles andere schon! Ich werde auch nicht dafür bezahlt Werbung zu machen.

Fazit:
Auch wenn Eure Reise vielleicht holprig begonnen hat, kann sie fantastisch enden…
Ihr müsst da nicht allein durch… Alles ist lösbar!

Monika Stern - sternloscreative

Ich bin Monika, der kreative Kopf von sternloscreative. In meiner grafischen sternenschmiede dreht sic alles um Neugründer:innen, Klein- und Einzelunternehmer:innen.

Dir hat meine Blogartikel gefallen?
Du bist an einer Zusammenarbeit mit mir zum Thema Webdesign deiner neuen oder
schon bestehende Website interessiert?

Buche unsere Zusammenarbeit für deine erfolgreiche Website

Unterstützung in Sachen Datenschutz für Neugründerinnen, Klein- und Einzelunternehmerinnen!

stern datenschutz logo