Was ist ein Corporate Design & brauche ich als Neugründer eines?

Meine antwort auf diese Frage lautet:

Ja, den du würdest auch kein Auto ohne Reifen kaufen und dich dann wundern das du nicht gut vorankommst. Oder?

Corporate Design (CD) beschreibt das äußere und innere Erscheinungsbild deines Business. Klar definiert durch ausgewählten gestalterische Elemente wie z.B. Farben, Schriften, Logo, die dein Business (Dich) einheitlich präsentiert. Also wer bist du, was tust du und warum tust du es. Deine Zielgruppe findet es auf deinen Geschäftsdrucksorten, Marektingunterlagen,Arbeitskleidung, deiner Website und deinem Socialproof wieder. Auch kann ein Audio Branding im Corporate Design festgelegt werden, je nach Umfang des Corporate Designs.

Was bringt dir ein Corporate Design?

Du bekommst einen Wiedererkennungswert

Setzt du deine Farben, Schriften und Logo konsequent ein, erkennt dich deine Zielgruppe und kann dich einordnen.

Es stärkt dein Markenprofil

Ist dein Corporate Design gut strukturiert und durchdacht hilft es dir dein marken Profil zu stärken. Die Zielgruppe weiss dann wofür du stehst, was deine werte sind.

Anders als die anderen.

Mit einem eigenen Corporate Design machst du dich unverwechselbar. Hebst dich ab von deinem Mitbewerb.

Corporate Design schafft Vertrauen.

Die Wiedererkennung, dein Markenprofil und die Unverwechselbarkeit machen es möglich das deine Kunden vertrauen aufbauen. Wir vertrauen Marken wenn sie unseren Ansprüchen an den öffentlichen Auftritt erfüllen- dies vermittelt Professionalität.

Alle diese Entscheidungen trifft unsere Zielgruppe oft ganz schnell und mehr oder weniger unbewusst. Daher ist es so wichtig das dein Corporate Design harmonisch zu dir, deinen Werten und deiner Zielgruppe passt.

Definiere deine Marke bzw. dein Business.

Jede Entwicklung eines Corporate Designs beginnt mit der Definition deiner Marke bzw. deinem Business.

Dazu solltest du für dich folgende Fragen klären:

  • Wer bist du?
  • Was ist deine Dienstleistung oder dein Produkt?
  • Wofür stehst du oder dein Business?
  • Was ist dein Unterscheidungsmerkmal (USP)
  • Wo willst du hin, was ist deine Vision und dein Warum?

Diese Schlüsselfragen konntest du leicht beantworten, hervorragend, nun kann man mit der Strategie und dem Design beginnen.

Als Neugründer hat man aber manchmal auch Schwierigkeiten diese Fragen für sich zu beantworten. Oder eine Strategie für sich und sein Business zu finden. Lass dich unterstützen. Du musst nicht alleine durch diesen Prozess. Dazu findest du in meiner kleinen feinen Linksammlung die richtigen Businesspartner.

Strategie und Designprozess gehen Hand in Hand. Sie bestimmen, welche Elemente du benötigst und wie du auf dem Markt wahrgenommen wirst.

Zur Strategie zählt die Businesskultur – was möchtest du in deinem Unternehmen leben. Was wird dein Unternehmensleitbild? Im Laufe eines Businesslebens, verändert sich deine Strategie, dein Blick auf dich, dein Business und deine Kunden. Du wächst mit deiner Herausforderung und mit deinem Erfolg. Hierbei darf dein Corporate Design mit wachsen und sich auch verändern. Wie stark dies ausfällt, entscheidest du und deine Strategie.

Corporate Design, eine ausführliche Erklärung

Corporate DESIGN – Branding

Die Floskel: der Köder muss dem Fisch schmecken, ist abgedroschen, aber wahr. Leider ist unser Geschmack ein sehr aufdringliches Wesen und drängt sich schonungslos bei jedem Entscheidungsprozess in den Vordergrund. Werde dir dessen bewusst und schicke deinen Geschmack auf die Ersatzbank.
Fokussiere deine Zielgruppe, deine Branche und deine Werte.
Vergiss nicht: Reines Geschmacksdesign ist leer und wertlos.

Gutes Design “kann” das Zünglein an der Waage sein, ob dein Kunde sich für dich entscheidet.

Lass uns jetzt über gehen zu den Design Elementen deines Corporate Designs. Diese Elemente helfen dir in die Sichtbarkeit zu gehen und für deine Kunden und dein Team visuell greifbar zu werden.

Corporate DESIGN – Die Branding -Farben

Wir haben alle starke Assoziationen, wenn es um Farben geht. Wir verbinden Emotionen und Erinnerungen mit den unterschiedlichsten Farbwahrnehmungen. Dazu kommt, dass in verschiedene Kulturkreisen Farben auch unterschiedliche Bedeutungen haben.
Das heißt also, unsere unbewusste Wahrnehmung wird durch folgende Punkte wahrgenommen:

  • Geschmack
  • Erfahrung /Gefühle
  • Trends & Visions
  • Kulturkreis

und wie alles zueinander im Kontext steht

Diese Assoziationen können dich unterstützen oder sich gegen dich wenden. Die Farbauswahl bestimmte wie deine Marke (oder du) / Business am Markt wahrgenommen wird.

Die Farbpsychologie widmet sich ganz wissenschaftlich diesem so bedeutenden Thema. Rund um das Thema Farben und Wirkung habe ich dir hier einen Artikel verlinkt.

Nachfolgend eine kurze Übersicht der verschiedenen Farben, deren Bedeutung. Dem Nutzen für dich um deine Businessidentität zu stärken & unterstützen:

Lass uns jetzt über gehen zu den Design Elementen deines Corporate Designs. Diese Elemente helfen dir in die Sichtbarkeit zu gehen und für deine Kunden und dein Team visuell greifbar zu werden.

Corporate DESIGN – Die Branding Fonts (Schriften)

Schriften, ja eindeutig eines meiner Lieblingsthemen. Ich kann mich stundenlang bei der Fontsrecherche und dem Schriftenankauf verlieren, das geht fast noch besser als beim Schuhe kaufen ;)

Schriften erzählen deine Story – Sie geben deiner Marke mit eine Persönlichkeit und verstärken deine Botschaft.

Die Auswahl ist schier unermesslich und man neigt dazu immer Schriften zu wählen, die gerade modern sind oder die uns bei anderen so gefallen haben. Die wichtigsten Kriterien allerdings sind Branche, Werte und Zielgruppe das ändert sich bei der Typografie auch nicht.Und wie immer reiht sich unser Geschmack ganz hinten ein.

Den auch wenn dir ein Font noch so gut gefällt in mancher Branche ist er einfach unpassend und würde gegen dein Business arbeiten.

Eine der wichtigsten typografische Regeln für Schriften ist die Lesbarkeit. Diese steht einfach über allem. Bedenke das deine Schrift eng mit deiner Marke verbunden sein wird.

Schriftklassifiaktionen

Gehe wir kurz auf die unterschiedlichen Schriftarten ein. Zu allererste möchte ich dir mit den folgenden 5 Grafiken zeige ich dir  die wichtigsten Unterschiede:

Serifen Font | Sternloscreative

Serif (Antiqua)

Antiqua Fonts sind die Opas & Omas unter den klassischsten Schriftarten ;) Mehr zur  Historie verlinke ich dir gern hier. Die „Serife“, von mir auch oft liebevoll das kleine “Füßchen am Ende genannt” ist eine kleine Linie oder Kehlung am Ende eines Buchstabenstrichs. Für euch als Beispiel habe ich die Times gewählt. Die kennen wir alle aus dem Word. ;) Serif Fonts wirken immer sehr wertig und literarisch. Diese vermitteln immer KLASSE vorausgesetzt, sie werden richtig eingesetzt.

Serifenlose Fonts | sternloscreative

Serif
(Groteskk oder Sans Serif)

Zu meiner Ausbildungszeit kannt eich diese Font noch unter dem klingenden Namen: Serifenlose linear Antiqua.  ich finde Sans Serif eine eindeutige Verbesserung ;)

Alle diese Fonts haben keine  Füßchen wie Serif Fonts. Ihre Strickstärken sind in jedem Schriftschnitt fast immer gleichmäßig. Sie verfügen über eine sehr gute lesbarkeit. Was sie zum liebeling für Kleingedrucktes macht. Durch die digitalisierung haben diese Fonts nochmal an Wichtigkeit gewonnen (Websites, Handys undd eReadern). Diese Fonts stehen für Klarheit und einen modernen Look. Je nach eigesetzten Schriftschnitten können sie z.B:

Bold- maskulin,  stark und schreiend wirken

Light: elegant, nobel und Clean wirken.

Serifen betonte Fonts | sternloscreative

Serif betont
(Slab Serif oder Egyptienne)

Serif betont Fonts haben dicke Füßchen am Ende. Typisches Beispiel wäre  der klassische Font der Schreibmaschine Courier. Diese Fonts verleihen jedem Design (deiner Marke) einen gewissen Retro-Charme. Diese Fonts eignen sich hervorragend für Headlines, Logos und Plakat-Design. Für den klassischen Mengentext eignen sich diese Fonts eher nicht, da sie in der Menge schlecht lesbar sein können.

schreibschriften | sternloscreative

Schreibschriften oder Letterfonts

Schreibschriften wirken wie eine Handschrift. Gab es zu meiner Ausbildungszeit eine Handvoll, so wurden es in den letzten Jahre immer mehr. Das moderne Lettering hat diesen Trend noch mal verstärkt. Früher hat man die unterschiedlichen kalligrafischen Stile, auf Hochzeit- und Geburtstageseinladungen gefunden. Heute verwenden viele Unternehmerinnen & Blogger Schreibschriften, wenn diese einen Wert wie Eleganz & Femininität in ihrer Marke oder auf ihrem Produkt transportieren möchten.

Ca. 85 % aller Schreibschriften eignen sich nicht für reinen Versalsatz (Nur Großbuchstaben). Das ist unlesbar und sollte zum wohle aller vermieden werden.

Dekorative Fonts | sternloscreative

Dekorative Fonts
(früher Bastardschriften)

Auch diese Fonts haben in den letzten Jahren an Fahrt aufgenommen. Besonders unter den Gratis Fonts finden sich ein vielzhal von schlecht ausgearbeitete Fonts. man sieht dies meisten in starker vergrößerung, die strichstärken sind nicht ordenlich und verschieben sich merkwürdig wenn man sie vergößert. Es gibt aber auch beliebte und grafisch ordenlich ausgearbeitete. Diese eigenen sich grundsätzlich je nach Branche, Zielgruppe und den Werten deiner Marke zum Logo Design.

Auf Plaketen sind sie der Hit wenn sie zum Thema passen.
Völlig ungeeigent hingengen sind sie für den Mengentext, da den meisten Vertretern aus dieser Gruppe die gängigsten Sonderzeichen oder Umlaute fehlen. Ausserdem gilt immer sparsam einsetzten, dann wirken sie!

Corporate DESIGN – Dein Logo

Das Logo ist dein Gesicht nach Aussen für dein Business. Das zentrale Element deines Corporate Designs. Jeder wird deine Marke, dein Produkt oder deine Dienestleistung damit in Verbindung bringen.

Es sollte schlicht, schnell erfassbar, für die Zielgruppe ansprechend, signifikant, individuell, ausdrucksstark, zeitlos und modern sein.

Dein Logo soll Assoziationen bei deiner Zielgruppe wecken !

Unterschiedliche Formen von Logos

Logo reine Wortmarke

Logo Design – Ute Schneider|reine Wortmarke |sternloscreative

Logo Bildmarke alleine

Logo Design – Monika Lexa|Zusatz Bildmarke Vogerl |sternloscreative

Logo Wort – & Bildmarke

Logo Design – 1000Neue|Wort- & Bildmarke |sternloscreative

Mehr Beispiele meiner Logo Designs für meine Kunden*innen findest du hier.

Dir gefällt was du siehst? Benötigst Unterstützung für dein neues Logo Design oder deinen Gesamten Businessauftritt, dann schreib mit doch gerne ein E-Mail und wir vereinbaren ein kostenloses Erstgespräch.

Corporate DESIGN – Geschäftsdrucksorten, Soical Media und andere Elemente

Der Erfolgsschlüssel zu deinem Markendesign ist Einheitlichkeit, die du nach Außen kommunizierst. Damit erfahren deine Kunden*innen immer das gleiche emotionale Erlebnis mit deiner Marke, deinem Produkt oder deiner Dienstleistung (optisch betrachtet) haben, egal, ob sie deine Website besuchen, auf deinem Social-Media-Kanal sind oder sich deine Imagebroschüre durchlesen.

Deine einheitlich gebrandete Geschäftsdrucksorten wie z. B.:

  • Visitenkarten
  • Imagefolder
  • Banner
  • Firmenschilder
  • Flyer
  • Blöcke
  • Kulli u. v. m.

Sind ein MUSS in der heutigen Businesswelt. Uneinheitlichkeit führt unweigerlich zur Verwirrung und zum dauerhaften Schaden deiner Marke. Lies auch meine 3 Tipps für dein Geschäftsdrucksorten Design.

Ebenso gilt dies natürlich für alle Werbeartikel oder Produktverpackungen. Deine Website und deinen Social Proof.

Zur emotionsbildend tragen dann auch deine Bildwelt und deine Sprache die du verwendest bei.

Dies alles in “ästhetischer” Harmonie führt zu Stabilität und dem Vertrauensaufbau deiner Zielgruppe (deiner zukünftigen Kunden) zu deiner Marke.

Um dies alles zu gewährleisten ist dein Corporate Design da ;))

Monika Stern - sternloscreative

Ich bin Monika, der kreative Kopf von sternloscreative. In meiner grafischen sternenschmiede dreht sic alles um Neugründer:innen, Klein- und Einzelunternehmer:innen.

Dir hat meine Blogartikel gefallen?
Du bist an einer Zusammenarbeit mit mir zum Thema Webdesign deiner neuen oder
schon bestehende Website interessiert?

Buche unsere Zusammenarbeit für deine erfolgreiche Website

Unterstützung in Sachen Datenschutz für Neugründerinnen, Klein- und Einzelunternehmerinnen!

stern datenschutz logo