Buch Design – Viele Dinge sind zu beachten bevor wir mit dem Design beginnen können.

Ein eigenes Buch für den einen Autor ein lang gehegter Lebenstraum. Für den Anderen eine perfekt durchdachte Marketingstrategie mit Sichtbarkeits-Boost. Beide Autoren haben eines gemeinsam, sie benötigen einen kreativen Kopf für die gelungene Umsetzung ihres Buches. Denn ein Buch hat ja den klaren Auftrag sich zu verkaufen – gemeinsam legen der Autor und ich die Basis dafür.

Heute gibt es eine Menge Möglichkeiten sein Buch konfektionieren zu lassen. Je nach Budget und eigener Wertigkeit hat man folgende Möglichkeiten:

• ) auf diversen Designplattformen, wo man um einen geringen Preis Cover und ganze Bücher anfertigen lassen kann. Dies wird meistens über einen Designwettbewerb entschieden.

•) auch hättest du die Möglichkeit dein Buch selbst zu konfektionieren. Anbieter gibt es im Netz genug.

•) oder du suchst dir einen kreativen Kopf wie meinen. Der dich sicher durch die ganzen Planeten und schwarzen Löcher im Buch Design Universum schiffen kann.

Buch Design – vor nicht allzu langer Zeit

Früher gab es dafür nur den klassischen Buchsetzer, so wie meinen Satzlehrer den Herrn Keil. Typografisch, drucktechnisch kam ich damals an keinem Fachbegriff und leider auch keinem Test vorbei ;)) Herr Keil brachte uns allen Begriffe wie z.B: Kolumne, Zwiebelfisch, Ausschluss oder die beiden vielbekannten Begriffe Schusterjunge und Hurenkind bei. Und einige mehr…um das alles hier nicht ausführlich erklären zu müssen, gibt es das wirklich sehr umfangreiche Stichwortverzeichnis von Wolfang Beinert, seines Zeichens Typograf und Grafiker.

Wer glaubt dass diese Begriffe zum alten Eisen gehören, der irrt sich! Denn einen guten, leserfreundlichen Buchsatz erkennt man genau an diesen Feinheiten.

Damit ich, der kreative Kopf loslegen kann, müssen wir folgende Schritte gehen:

Buch_Design | Monika_stern | sternloscreative

Buch Design – die 4 Steps bvor wir an dem Design abreiten können

Step 1 – Wer ist der Autor?

Ein Überblick über den Autor*in, ihr/sein berufliches oder privates Umfeld.
Jungautor*in – aufstrebend oder schon „alter Bunny“- etabliert,  im dem Autoren Universum?

Gibt es vielleicht schon frühere Bücher, die bei der Leserschaft bereits eine gewisse Erwartung hervorrufen. Für mich sind diese Informationen wichtig, um ein Gefühl für dich als Autor und deine Leser zu bekommen.

Step 2 – Was wird es den für ein Buch, für welches Genre?

Für jedes Genre gibt es im Buch Design einen gewissen Stil, der sich über die Jahrzehnte etabliert hat und gute Verkaufszahlen bringt. Es ist also ein Riesen-Unterschied, ob ich ein Sachbuch designe oder einen Science-Fiction-Roman.

Also begebe ich mich auf diverse Buchverkaufs Plattformen und schaue mir im entsprechenden Genre die ersten 10 Verkaufsschlager und somit deine Mitautoren an. Denn ich mische dann etwas Erwartetes mit meinem persönlichen Design Weg, um daraus etwas Überraschendes und Neues zu kreieren.

Step 3 – Beginne eine Marktanalyse

Bestimmte Genres (Fantasie, Science-Fiction, Liebesromane) Bücher verkaufen sich zahlreicher als Paperback (weiches Buchcover). Denn diese liest dein Leser vielleicht am Strand, in der U-Bahn oder im Flugzeug. Literarische Bücher, Thriller oder Biografien verkaufen sich aber besser als Hardcover. Leser die ihre Bücher gerne in Bibliotheken stellen, bevorzugen ebenfalls häufig Hardcover. Je nach Zielgruppe deiner Leser.

Auch der Verkaufspreis spielt bei deiner Analyse eine nicht unwichtige Rolle. Paperback ist in den Produktionskosten deutlich günstiger als Hardcover. Je nach Zielgruppe deiner Leser.

Step 4 – Wo wird dein Buch verkauft und wie gedruckt?

Klassisch im Buchladen, beim großen gelben A, einem anderen Onlineverlagshaus  (z.B. mymorawa) oder in deinem eigenen Onlineshop? Wo auch immer du es verkaufst. Für mich ist diese Information essenziell. Denn ich muss, wissen welches Format ich anlegen muss. Wie du dir denken kannst, kochen sie alle ihr eigenes Süppchen und wir wollen nicht am Schluss bei der Druckdaten Übergabe keine böse Überraschungen erleben. ;)

Daher ist das Buchformat und deine Publikationsmöglichkeit bedeutungsvoll. Für den Designprozess werfe ich einen Blick bei den Online-Plattformen auf die Thumbnail Größen, denn dein Buchcover muss auch noch sehr kleinformatig ins Auge stechen und sich vom Mitbewerb unterscheiden.

Alle Steps berücksichtigt? Und los gehts mit dem Buch Design!

Haben wir dies nun alles abgeklärt folgt der Design-Prozess. Jetzt stecke ich in der kreativen Phase. Ich kreiere Grafiken, recherchiere nach Bilder (sofern du nicht eigene mitbringst), grabe nach geeigneten Schriftarten und kaufe die richtige Lizenz an. Ich probiere, würfle und baue zusammen, um dann alles wieder zu verwerfen.

Aber keine Sorge am Ende siehst du deine Designs!

Nun beginnt dein Auswahl-Prozess ;)

Buch Design | Blog | Sternloscreative
Monika Stern - sternloscreative

Ich bin Monika, der kreative Kopf von sternloscreative. In meiner grafischen sternenschmiede dreht sich alles um Neugründer:innen, Klein- und Einzelunternehmer:innen.

Dir hat meine Blogartikel gefallen?
Du bist an einer Zusammenarbeit mit mir zum Thema Buch Design interessiert? Dann buche dir gerne ein kostenloses Erstgespräch.

Buche unsere Zusammenarbeit

Unterstützung in Sachen Datenschutz für Neugründerinnen, Klein- und Einzelunternehmerinnen!

stern datenschutz logo